Einsatz in der Adelegg

Eine Wanderin war im Bereich der Adelegg unterwegs, als sie stolperte und einen steilen Abhang hinabstürzte. Dabei verletzte sie sich am Fuß und war nicht mehr in der Lage aufzustehen. Kurz vor 20:00 Uhr wurde die Bergwacht Isny von der Rettungsleitstelle Bodensee-Oberschwaben alarmiert. Eine Frau habe per Telefon gemeldet, dass sie die im Bereich der Adelegg einen steilen Abhang hinabgestürzt sei. Sie habe sich am Fuß verletzt und könne nicht mehr aufstehen. Die Bergwacht Isny rückte mit 3 Mann in Richtung der von der Leitstelle übermittelten Koordinaten aus. Nach kurzer Besprechung mit dem bereits im Tal wartenden Notarzt und dem Rettungsdienst wurde beschlossen, dass die Bergwacht zu Fuß zu der Unfallstelle aufsteigt. Ein Übergabepunkt wurde ebenfalls vereinbart. Nach ca. 20 Minuten Aufstieg wurde die Patientin gefunden und von der Bergwacht und dem Notarzt erstversorgt. Zeitgleich wurden durch zwei nachgerückte Bergretter Sicherungssystem eingerichtet und die Gebirgstrage mit einem Retter abgeseilt. Die Gebirgstrage mit der Patientin wurde anschließend in dem sehr steilen und unwegsamen Gelände mittels Flaschenzug nach oben aufgezogen und auf dem Wanderweg weiter nach oben verbracht. Zeitgleich wurde von Bergrettern an umgestürzten Fichten mit der Kettensäge Äste entfernt, damit das Bergrettungsfahrzeug erreicht werden konnte. Die Patientin wurde in diesem dann liegend ins Tal gefahren, wo sie dem Rettungsdienst übergeben wurde. Fünf Bergretter waren drei Stunden im Einsatz.

Einsatzort: Adelegg
Einsatzart: Gestürzte Wanderin
Bergwacht-Ortsebene: Isny im Allgäu
Anzahl Bergwacht-Einsatzkräfte: 5
Einsatzdauer in Stunden: 3
Während der Arbeitszeit: nein
Beteiligte Organisationen: Rettungsdienst Bodensee-Oberschwaben

Zurück