Bergwacht Isny übt an der Himmelsleiter

Am heutigen Abend wurde die Bergwacht Isny zu einer Einsatzübung an die Himmelsleiter in Rohrdorf gerufen. Es ging angeblich bei der Leitstelle ein Anruf ein, dass zwei Wanderer abgestürzt seien, im Bereich der Himmelsleiter. Auf der Wache wo sich alle getroffen haben, wurde eine kurze Lagebesprechung gemacht sodass es zügig zu dem vermeintlichen Unfallort ging.

Als die Bergretter ankamen, gingen auch schon zwei von Ihnen los um so schnell wie möglich, die zwei Verunfallte zu finden. In der Zwischenzeit bauten 5 weitere Bergretter eine Gebirgstrage und eine UT2000 für den Abtransport aus dem unwegsamen Gelände auf. Kurze Zeit Später bekam der Einsatzleiter von dem Suchtrupp eine Meldung, dass sie die erste Person gefunden haben. Die gefundene Person hatte eine Beinverletzung und konnte nur mithilfe der Gebirgstrage aus dem unwegsamen Gelände gerettet werden. In der Zwischenzeit fand der Suchtrupp auch die zweite Person. Bei der zweiten Person war die Rettung etwas anspruchsvoller, da sie über starke Schmerzen im Rückenbereich berichtet und man eine Wirbelsäulenverletzung nicht ausschließen konnte. Dabei war das Sturmholz auch noch eine zusätzliche Schwierigkeit, da man immer wieder über Baumstämme hinweg musste. Aber nach gut einer Stunde waren auch beide Verletzte gerettet und eine sehr schöne Übung ging zu Ende.

Fotos: Simon Kießling
Tobias Kießling

Zurück